Leichtigkeit statt Stress

 

Leichtigkeit, welch geflügeltes Wort. Wer wünscht sich das nicht für sein Leben? Was bedeutet Leichtigkeit? Die Abwesenheit von Schwere? Ist die Leichtigkeit in meinem Leben an mein Körpergewicht gekoppelt? Hoffentlich nicht! Ich mache mich auf die Suche nach ein paar Begriffserläuterungen.

 

Der Duden gibt für das Wort Leichtigkeit zwei Bedeutungen an.

Zum ersten, die Eigenschaft, leicht zu sein, also doch ein geringes Gewicht zu haben. Das deprimiert mich! Als zweite Bedeutung jedoch, wird die Leichtigkeit mit Mühelosigkeit, der Eigenschaft, Dinge mit Leichtigkeit verändern zu können, angegeben.

 

Wenn ich weitersuche, finde ich noch die Bedeutung, unbekümmert zu sein, aber auch viele Synonyme von Mühelosigkeit, Spielerei, Kleinigkeit, über Bequemlichkeit und Bedeutungslosigkeit bis hin zu Nichtigkeit. Dann bekommt das Wort Leichtigkeit für mich eine negative Konnotation und das macht mich traurig. Mir stellt sich augenblicklich die Frage: Wenn ich in meinem Leben etwas mit Leichtigkeit erreicht habe, ist es dann weniger von Bedeutung, als wenn ich es mit Mühe und unter harter Arbeit und andauerndem Stress vollbracht habe? Muss alles Schaffen eine Plage sein?

 

Nein! Ich suche weiter und finde für Leichtigkeit das Synonym der Gewandtheit, das mir besonders gut gefällt. Welch wunderschöner Klang, fast tänzerisch! Ich mag gewandte Menschen. Sie sind mir sympathisch. Sie wirken oft schöpferisch und versprühen dabei eine Leichtigkeit und ein Gefühl von Glücklichsein, das oft ansteckend wirkt.

 

Beim weiteren Nachdenken zum Begriff der Leichtigkeit fällt mir der englische Begriff FLOW ein, der für mich eine gewisse Leichtigkeit im Tun verkörpert. Im Flow zu sein, etwas mühelos zu verrichten, und in einen rauschähnlichen Zustand zu gelangen, in dem sogar Arbeit Spaß macht.

Wikipedia sagt tatsächlich folgendes zu FLOW:

„Flow (deutsch „Fließen, Rinnen, Strömen“) bezeichnet das als beglückend erlebte Gefühl eines mentalen Zustandes völliger Vertiefung (Konzentration) und restlosen Aufgehens in einer Tätigkeit („Absorption“), die wie von selbst vor sich geht – auf Deutsch in etwa Schaffens- bzw. Tätigkeitsrausch oder auch Funktionslust.“

Arbeit, die wie von selbst geht…welch glücklicher Zustand. Das klingt nach Abwesenheit von Schwere und Stress.

Stress ist ein Zustand, in dem unser Körper alles dafür tut, schnell und einsatzbereit zu sein. Die Atmung beschleunigt, der Blutdruck steigt, die Muskelspannung wächst und unsere Gedanken werden rasend schnell. Meist empfinden wir das als unangenehm; das hängt sehr davon ab, wie wir die Umstände bewerten und empfinden. Die Wissenschaft bewertet positiven und negative Stress. Positiv oder negativ- das ist immer eine Frage unseres Umgangs damit und unserer Einstellung dazu. Wenn sie die Arbeit als Herausforderung empfinden, dann genießen Sie vielleicht das Kribbeln im Nacken und das Gefühl, endlich etwas anpacken zu können. Wenn Sie aber müde sind und sich auch noch unterbezahlt fühlen, ist derselbe Zustand Ihres Körpers eher eine Belastung, die Sie nicht zur Ruhe kommen lässt.“

(Lit. Hantke & Görges „Ausgangspunkt Selbstfürsorge“, Junfermann Verlag, Paderborn, 2019)

Dann hat das Gefühl von Stress, Schwere, Abwesenheit von Leichtigkeit also auch mit unserem Empfinden und unserer Bewertung zu tun. Es ist ein subjektives Gefühl davon, wie schwer sich etwas für mich anfühlt. Ein anderer Mensch würde vielleicht sagen: das mache ich dir mit links!  Das ist eine Leichtigkeit für mich!

Wenn es also mit meiner persönlichen Bewertung einhergeht, wie schwer oder wie leicht sich mein Leben, meine Arbeit oder mein Alltag anfühlen, dann habe ich es doch selbst in der Hand, wie ich eben dieses bewerte. Das macht mir Hoffnung! Was kann ich also tun, um mehr Leichtigkeit und weniger negativen Stress zu erleben.

Balou der Bär im Dschungel würde sagen:

Probier’s mal mit Gemütlichkeit!

Bei meiner Recherche bin ich sehr schnell auf 10 Tipps für mehr Leichtigkeit von Benjamin Brückner auf seiner Website www.benjamin-brueckner.de gestoßen. Diese Tipps möchte ich gern mit euch teilen und empfehle euch die Erklärungen auf der o.g. Website. Es ist nämlich gar nicht so schwer mit der Leichtigkeit!!!

10 Tipps für mehr Leichtigkeit

  1. Richtig atmen
  2. Grenzen setzen
  3. Fokus behalten
  4. Schweres zulassen
  5. Spazieren gehen
  6. Gut essen
  7. Perfektionismus ablegen
  8. Vertrauen entwickeln
  9. Viel Bewegung
  10. Freundlichkeit

 

 

Wenn du Orientierung brauchst bei der Suche nach mehr Leichtigkeit in deinem Leben, dann kann eine Beratung oder ein Coaching hilfreich sein. Ich biete dir gern individuelle und lösungsorientierte Hilfe. Vereinbare einfach einen unverbindlichen Termin bei mir zum Kennenlernen!

 
 
Melanie_HellebrandEin Beitrag von Melanie Hellebrand
Einen Überblick zu ihrem Angebot im Glyck gibt es hier.
 

 

HELDENDASEIN

Melanie Hellebrand

Systemische Therapeutin & Beraterin (SG)

www.heldendasein.de

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bleib auf dem Laufenden über Aktuelles und erhalte Inspirationen für ein erfülltes Leben im Hier & Jetzt!

zum kostenlosen newsletter anmelden!
X
X